Rinderhalfter

Alles was man wissen und beachten muss, wenn man einem Rind ein Zuhause bieten möchte

Moderatoren: Ginge(r), snow, Dunni

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5581
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Rinderhalfter

Beitrag von juna » 11.11.2006, 21:42

Hallo, es ist ein ziemliches Problem in Deutschland für Rinder schöne, bequeme und vor allem lederfreie Halfter zu bekommen. Hier ein hilfreicher link:

http://www.hamiltonproducts.com/cows.htm

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5581
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von juna » 08.12.2006, 23:13

Angeblich bekommen Landwirte ganz "toll nützliche Kataloge", in denen ebenfalls eine große Auswahl an Rinderhalftern zu finden sein soll.
Werd mal versuchen so ein Exemplar zu ergattern,...also einen Katalog, keinen Landwirt
:wink:
Keep "KUH"l!
juna

anonyma
gelöscht
Beiträge: 302
Registriert: 11.11.2006, 21:00

Beitrag von anonyma » 09.12.2006, 22:06

Hallo

www.siepmann.net ist da vielleicht interessant ? Da gibts auch Kataloge von.
Da gibts zwei verschiedene zur Auswahl.

Da gibts auch die tollen Schubberbürsten.
Allerdings auch viel Zeug, wo man besser nicht drüber nachdenkt, wozu das sein soll :( Aber das ist wohl bei allen Agrar-Zulieferern der Fall.

Gruss
Trixi

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5581
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von juna » 09.12.2006, 23:01

Schade, die sind lederverstärkt :(
Die Fußfesseln sind "vegan" :shock: :shock: :shock:
Fußfesseln :?: *schauder*
Keep "KUH"l!
juna

anonyma
gelöscht
Beiträge: 302
Registriert: 11.11.2006, 21:00

Beitrag von anonyma » 12.12.2006, 22:21

Hallöchen
oh stimmt - hatte ich nicht gesehen :(
Vielleicht kann man da so was wie diese Knotenhalfter basteln ?
Oder ein Pferdehalfter umfunktionieren ??

Gruss
Trixi

Provo
Beiträge: 29
Registriert: 09.11.2006, 23:47

Beitrag von Provo » 13.12.2006, 17:33

Diese "Skalp-Kontamination" scheint bei Rinder-Halftern (ironischer Weise) recht üblich zu sein...die leichen-freien von Hamilton sind hier leider nicht ohne weiteres zu organisieren *hmpf*

Pferde-Halfter dürften sich wegen der differenten Proportionen nur bedingt adaptieren lassen...wäre jedoch "notfalls" bestimmt möglich.

Seil-Halfter werden doch teils nach Maß geknüpft...sind also vermutlich die "unkomplizierteste" Alternative :o

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5581
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von juna » 14.12.2006, 13:31

:D
Frauke hat lederfreie Halfter im Landwirtschaftskatalog ihres Freundes entdeckt und diese bereits für Salo&Jola zu Weihnachten bestellt.
Keep "KUH"l!
juna

Benutzeravatar
snow
Site Admin
Beiträge: 3417
Registriert: 10.11.2006, 18:33

Beitrag von snow » 14.12.2006, 15:28

:D kuhl!!!

anonyma
gelöscht
Beiträge: 302
Registriert: 11.11.2006, 21:00

Beitrag von anonyma » 14.12.2006, 21:42

Hai

ja dann - supi - wäre das Halteproblem ja gelöst :)

Gruss
Trixi

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5581
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von juna » 14.12.2006, 22:11

*grins*
Zumindest haben die beiden Kuhprinzessinnen dann Halfter, ob sie sich die auch umlegen lassen bleibt ungewiss :wink:
Keep "KUH"l!
juna

anonyma
gelöscht
Beiträge: 302
Registriert: 11.11.2006, 21:00

Beitrag von anonyma » 15.12.2006, 18:47

Hmm wenn sie auf Leckerle stehen, würd ich das so machen, wie bei sehr scheuen Pferden - erstmal das Halfter in die Nähe halten - da bei Leckerle. Beim Halfter berühren der Tiere (also wenn sie das von sich aus anschauen), Leckerle, dann gut sein lassen. Dann so immer ein Stück weiter gehen. Bis es mal dran ist.

Gruss
Trixi

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5581
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von juna » 05.01.2007, 18:05

Die Weihnachtshalfter sind inzwischen angekommen, weiss mit schwarzen Ralleystreifen, ganz aus Nylon. Auf hatten die beiden ihren Kopfschmuck aber noch nicht :wink:
Keep "KUH"l!
juna

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5581
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von juna » 27.03.2007, 11:26

Die beiden hassen die Halfter :( zu weiss und zu klimpernd *kicher*
Ich werde jetzt doch versuchen Seil-Halfter zu besorgen, leider hab ich die bisher nur als "Viehtransportstrick" aus hartem Sisal gefunden.
Keep "KUH"l!
juna

Benutzeravatar
Drachenpony
Beiträge: 2323
Registriert: 11.11.2006, 13:09
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Drachenpony » 27.03.2007, 11:53

Würden die Pferde-Seilhalfter (kein Knotenhalfter wie z. B. für Bodenarbeit) auch bei Kühen passen? Die sind doch ziemlich universell verstellbar - sofern Deine Damen natürlich bereit wären stillzuhalten :wink: .
Gruss
Martina

Benutzeravatar
Dunni
Beiträge: 1627
Registriert: 27.06.2007, 00:57
Wohnort: 38***
Kontaktdaten:

Beitrag von Dunni » 03.07.2007, 01:02

Hallo,

für Anna und Dunja haben wir zwei XXL-(Kaltblut) Halfter gekauft, die auch gut passen. Hätten sie allerdings noch einen größeren Schädel, müsste man echt was anderes suchen, gerade auch wegen den zum Pferd unterschiedlichen Kopfproportionen.
Bei richtig "massigen" Kühen (z.B. Charolais) würde es wahrscheinlich auch nicht mehr passen, hihi.
Dunja und Anna haben echt schon alle Halftergrößen von Pferden durchlaufen, erst das Fohlenhalfter (Dunjas war rosa *oje*), dann Pony, Vollblut, Warmblut und schließlich Kaltblut. :-)
(Natürlich haben wir für Dunja und Anna auch jede Menge Putzzeug :lol: )

Liebe Grüße von Steffi

Gesperrt