Vermittelt: Tragende Shetty Rappscheckstute

Für alle Notnasen!

Moderatoren: snow, Ginge(r)

Rosi
Beiträge: 63
Registriert: 10.11.2006, 08:55

Vermittelt: Tragende Shetty Rappscheckstute

Beitragvon Rosi » 12.12.2008, 13:47

Unser Pferdemetzger hier aus der Gegend (Hannover) hat mich angerufen, er macht normalerweise keine Schlachtpferde Rettungsverkäufe, aber irgendwie hat er jetzt aus einer aufgekauften Insolvenzmasse eine tragende Shettystute bei sich stehen.
Die Stute soll ca 11 Jahre alt und gesund sein, wie gesagt schwarz weiß gescheckt, ca 1,05 m Stockmaß und im Umgang lieb.
Normalerweise würde er diese Stute an einen Händler weiterverkaufen, der macht aber Transporte ins Ausland und eine tragende Stute würde er da lieber nicht mitschicken wollen falls sich jemand privates findet.
Der Händler zahlt ihm wohl zwischen 200-250 € pro Shetty, er meinte (nach zähen Verhandlungen) für 200 € könnte ich die Stute haben, ich glaube nicht das er da nochmal weiter runter geht zumal sie ja tragend ist.
In wie weit die Stute ausgebildet ist, ist unbekannt, wie gesagt das waren mehrere Pferde aus Insolvenz.
Ich kann aber anbieten die Stute nach der Trächtigkeit in Ausbildung zu nehmen
Ich habe selber diese Woche gerade 2 Pferde freigekauft, bin bis zu dem letzten Platz voll und kann sie nicht nehmen, das weis der Schlachter aber nicht, er denkt ich kann sie aus beruflichen Gründen erst nächste Woche holen, er hält sie mir bis Mittwoch zurück sonst schickt er sie mit dem Händler auf den Transport.

Wer Interesse hat bitte mail unter petrarose@gmx.net
oder 015229235941

PS: Notfalls würde auch ein kostenfreier Pflegeplatz helfen, im Umkreis Celle / Hannover

Rosi
Beiträge: 63
Registriert: 10.11.2006, 08:55

Beitragvon Rosi » 12.12.2008, 23:41

So die Stute ist vermittelt, eine unglaubliche Geschichte die ich erzählen werde sobald sie sicher steht, ich sag nur handelnde Pferdeschutzvereine!

administratorin
Site Admin
Beiträge: 1
Registriert: 03.01.2009, 22:03

Beitragvon administratorin » 13.12.2008, 11:12

Schön, dass die Stute so schnell vermittelt werden konnte. War selbst schon am überlegen, ihr zumindest deinen Platz bis zur endgültigen Vermittlung anzubieten.

Auf die Story warte ich dann mit großem Interesse.

Rosi
Beiträge: 63
Registriert: 10.11.2006, 08:55

Beitragvon Rosi » 19.12.2008, 09:40

So und jetzt wo alle sicher stehen kann ich auch die Geschichte dazu erzählen

ich hatte ja vom Schlachter / Händler nur Info Rappscheckstute tragend, dann wurde ich auf einen Karpfenrücken angesprochen - tja und als ich nachfasste, tatsächlich , dann hatte ich schon die Info von handycap Tiere auf die shettyhilfe.de , ich viel fast vom Glauben,
Es war Frau Ilona M. aus Braunschweig die von er Tierrettung Querum wo Caspas Schwester und auch einige andere wohl bis heute noch nicht wissen wo ihr Pferd ist.
Vor Kurzem hatte sie bei dieser übelen händlerin Maya den Schutzhof Maya gegründet, wieder Bettelei um Pferde und um Geld, ich habe dann mit meiter Truppe die ja gegen diese Tiersdchutzhändler aktiv ist entsprechend Infos ins Netz gegeben sodass Schutzhof Maya dicht machen musste
Nachdem die Info über Maya ins Netz gegangen war war kurz Funkstille
Jetzt tauch Frau Ilona M mit der Shettyhilfe.de auf, auch hier die Gleiche Masche entweder umsonst aufgenommene Tiere oder sie kauft günstig Tiere vom Schlachter meist im Mehrfachpack, inseriert sie als Notfälle, alles was sie binnen kürzerer Zeit nicht vermittelt geht weg in Tausch gegen Neuware.
Ich habe dafür die Aussage eines händlers und eines Schlachters mit dem sie "zusammenarbeitet" auch die dort stehenden Notfälle kommen vom Händler/Schlachter der Reitponywallach hat z.B. hochgradig Sommerekzem, sie hat ein (gefälschtes?) TA Attest dass diese Stellen von Bissen stammen,
die vermittelte Shettystute hatte sie wissentlich mit 6 jahren angegeben obwohl der Händler schon meinte 11 Jahre
Inzwischen habe ich erfahren das die Stute schon vor 2 Jahren als 12jährig angeboten war.

Passt blos auf wohin ihr vermittelt! Notfalls anfragen ob es den Verein überhaupt gibt

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 19.12.2008, 17:33

Rosi, kann man jetzt gegen sie vorgehen???
Ich habe gelernt...
Leid zu ertragen,
Schmerzen zu verbergen
und mit Tränen in den Augen zu lachen...

...nur um den anderen zu zeigen,
dass es mir ''Gut''geht
und um sie glücklich zu machen...!

Rosi
Beiträge: 63
Registriert: 10.11.2006, 08:55

Beitragvon Rosi » 19.12.2008, 20:28

Ich glaube nicht das de Schlachter oder Händler gegen sie aussagt, die haben ja selber Dreck am Stecken, die haben diese Pferdeverkäufe bestimmt nicht versteuert
Gegen sie klagen kann nur der Käufer eines Pferdes der betrogen wurde, selbst das könnte sie ganz schnell ausräumen indem sie das Pferd zurücknimmt
Deine Schwester die hätte damals auch klagen können wegen Vertragsbetrug

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 19.12.2008, 22:12

Sie will jetzt wohl doch noch klagen. Leider läßt sie sich ziemlich schnell bequaschen bzw vertrösten und das kann die M. gut. So hat sie sich immer vertrösten lassen, es gab ja auch nie wirklich Beweise.
Müller hat uns sogar mit ner Anzeige wegen Rufmord gedroht. Sie hat es ja wirklich so gedreht das wir die "Bösen" waren.
Welcher Schlachter/ Händler ist es?
Ich habe gelernt...

Leid zu ertragen,

Schmerzen zu verbergen

und mit Tränen in den Augen zu lachen...



...nur um den anderen zu zeigen,

dass es mir ''Gut''geht

und um sie glücklich zu machen...!

Rosi
Beiträge: 63
Registriert: 10.11.2006, 08:55

Beitragvon Rosi » 21.12.2008, 12:34

@ caspa wenns vor Gericht geht nenne ich den Schlachter bzw Händler gerne, jetzt so öffentlich nicht da er eben von der M. gerade Abstand nimmt und mich und meine Bekannte bei Notfällen anruft, das will ich nicht versauen,
Die M. hat aber nicht nur mit ihm und dem ihm angeschlossenen Schlachter zusammengearbeitet, auch andere Händler und Schlachter waren da noch im Spiel, er erzählte mir dass die M. so heftig reden kann das sie sogar Händler bescheißt, er wusste von Pferden die sie bei ihm gegen Tausch bekommen hat und die wieder bei einem anderen Händler eingetauscht hat, also reger Pferdehandel

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 21.12.2008, 15:17

Ich habe gelernt...

Leid zu ertragen,

Schmerzen zu verbergen

und mit Tränen in den Augen zu lachen...



...nur um den anderen zu zeigen,

dass es mir ''Gut''geht

und um sie glücklich zu machen...!

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 21.12.2008, 15:19

Kann man nicht Ihren Sponsoren mal die Wahrheit zukommen lassen?
Ich habe gelernt...

Leid zu ertragen,

Schmerzen zu verbergen

und mit Tränen in den Augen zu lachen...



...nur um den anderen zu zeigen,

dass es mir ''Gut''geht

und um sie glücklich zu machen...!

Rosi
Beiträge: 63
Registriert: 10.11.2006, 08:55

Beitragvon Rosi » 21.12.2008, 16:21

@ caspa sie hat keine Sponsoren, zumindest nicht mehr, sie nutzt den Deckmantel Shettyhilfe Schutzhof Tierrettung usw um durch das Mitleid von Pferdefreunden die Tiere bessr verkaufen zu können und um Ponys und Pferde umsonst zu bekommen.

Die Anzeige bzw den dhd Nick kenne ich auch schon :wink:
Man kann halt nur großräumig vor ihr warnen damit niemand die pferde dahin gibt bzw niemand teur Pferde da kauft, schau mal die Rappscheckstute wurde von Ihr für fast 400€ angeboten, ich bekam sie für 200 € und sie hat ja im Mehrfachpack eingekauft, heist bestimmt weniger bezahlt als ich

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 22.12.2008, 09:22

Auf der shettyhilfe Seite stehen Sponsoren. Dacht das man die anschreiben könnte.

Hatte mir auch schon gedacht das Du den nick kennst. Wenn wir helfen können sag bescheid.
Würde es was bringen da ein Pferd zu kaufen? Um dann gezielt gegen sie vorzugehen? Und was ist mit rtl, da war sie mal "Held des Tages" oder so.

Wie kann man warnen ohne selber Ärger zu bekommen? Muß nicht unbedingt eine Anzeige wegen Rufschädigung haben.

Hast Du nen Link den man verschicken kann, in dem alles drin steht. Bin ja nun in ihrer Region und kann es hier auch sicherlich gut verbreiten.
Ich habe gelernt...

Leid zu ertragen,

Schmerzen zu verbergen

und mit Tränen in den Augen zu lachen...



...nur um den anderen zu zeigen,

dass es mir ''Gut''geht

und um sie glücklich zu machen...!

Rosi
Beiträge: 63
Registriert: 10.11.2006, 08:55

Beitragvon Rosi » 22.12.2008, 16:06

Du brauchst da keine Pferd zu kaufen, den Beweis hab ich ja schon die Rappscheckstute, habe ihre Anonce mit Bild von der Stute, habe nach einer Anfrage von ihr Ausagen über die Stute, habe die Leute die sie vorher vom Händler angeboten bekommen haben mit Aussage verkauf an die Ponyhilfe dann aussage vom Händler sie kam von dort zurück, ichn selber habe Bilder bei mir von ihr gemacht, sie stand ja kurz hier und ich weiß wo sie jetzt steht

Antonio
Beiträge: 2
Registriert: 30.08.2009, 20:00

Re: Vermittelt: Tragende Shetty Rappscheckstute

Beitragvon Antonio » 30.08.2009, 20:14

Hallo an Alle,
ich habe mich hier mal angemeldet, weil ich auch mal was dazu schreiben möchte!
Habe auch Ponys von der Dame bekommen und bin sehr zufrieden. Mit aktuellem gesundheits check (Attest).
Es sind gute Ponys und die Dame hat mir auch eine Krankheit éines der Ponys nicht verheimlicht, obwóhl diese echt heftig ist.
Finde es nicht so toll, über Leute herzuziehen, die sich so aufopfern.
Ich habe dieser Dame telefonisch gesagt, was hier über sie geschrieben wird.
Sie hat gesagt, das sie alles richtig macht und nicht dafür verantwortlich ist, was mit den Pferden nach der Vermittlung passiert.
Bitte seid doch mal fair und sprecht mit ihr. Sie ist bestimmt keine Schlechte. Sie will ja auch nur helfen.

Euer Antonio

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5447
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Re: Vermittelt: Tragende Shetty Rappscheckstute

Beitragvon juna » 31.08.2009, 14:09

Mh... das hier ist im Archiv und sollte eigentlich gesperrt sein. Da ist technisch wohl etwas schief gelaufen.
@Antonio: Stell Dich doch bitte erstmal im aktiven Forum vor :)
Was nun genau bei der besagtenm Dame abläuft, vermag ich nicht zu beurteilen, war weder involviert, noch stand ich je in Kontakt zu ihr.
Grundsätzlich kann ich es nicht gutheißen, wenn Schützlinge plötzlich verschwinden!
Keep "KUH"l!
juna


Zurück zu „Notfälle!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron