Polnische Kühe brauchen Hilfe

Zur möglichst schnellen und sicheren Vermittlung von Notfallrindern

Moderatoren: snow, Ginge(r)

Benutzeravatar
Zera
Beiträge: 240
Registriert: 28.06.2007, 15:16

Polnische Kühe brauchen Hilfe

Beitragvon Zera » 27.01.2012, 12:03

Eben bei Facebook entdeckt:

http://www.facebook.com/pages/K%C3%B6ln ... 1465221737


Kölner Schutzhof für Pferde, Tierschutz & Umwelt e.V.
AUCH KÜHE BRAUCHEN HILFE!!!
UMHÖREN, TEILEN, HELFEN!!!!!!!

Es handelt sich hier um 40 Kühe und 18 Schweine die einem Ehepaar aus Radoszyce in Polen gehörten. Der Besitzer befindet sich seit ein paar Monaten in Haft und seine Frau kümmert sich gar nicht um die Tiere.
Bei den Bauern im Dorf ist die Geschichte bekannt. Die Schweine besuchen oft die fremden Höfe um nach Nahrung zu suchen. Die Kühe weiden, wo es Ihnen möglich ist.Als wir dort hin fuhren, stellten wir fest, dass die Schweine schon weg waren. Sie wurden einen Tag zuvor zum Schlachthof gebracht.Es blieben 33 Kühe. Sie standen auf der Weide, dicht zusammengerückt in Kälte und waren mit Schnee überdeckt. Darunter befanden sich auch Kälbchen und tragende Tiere.Zum Teil waren den Tieren die Ketten schon ins Fleisch eingewachsen, manche hatten tiefe Wunden im Bereich des Kopfes und an diversen anderen Stellen des Körpers. Die Kühe wurden den Besitzern nun weg genommen und von einem Gericht wegen Misshandlung schuldig gesprochen.
Aber hier beginnt das nächste Drama: Da sich das Ganze schon über ein Jahr hin zieht, fehlt der Gemeinde am Ende das Geld, um die Kühe noch weiter zu versorgen. Wie es aussieht, werden die Kühe dem Staat übergeben, der Sie dann versteigern wird. Das Geld käme zwar der Gemeinde zu Gute, die Tiere hingegen müssten zum Schlachter.
Wir wollen das nicht akzeptieren und den Tieren diesen Tod nach langen Qualen ersparen.
Da wir nicht alle Kühe übernehmen können, suchen wir auf diesem Wege andere Tierschutzorganisationen, die uns bei der Suche nach Unterbringungsstellen helfen.
Insgesamt handel es sich um:
20 Kühe, 24 Bullen und jetzt auch noch die 4 Monate alten Kälber.

Wir brauchen dringend Stellen, die die Tiere übernehmen und Ihnen ein adäquates Leben bieten.

Kontaktieren sie uns, vielen Dank im Namen der Tiere

Komitet Pomocy dla Zwierzat w Tychach
Przystan Ocalenie
Dorota Szczepanek
szdora@interia.pl
http://www.przystanocalenie.pl

P.S. Email auch an mich, ich übersetze auf Polnisch
kasiaszlos@gmail.com
Kasia Szlosarczyk
Dateianhänge
419762_283892625007953_148421465221737_799831_1082887038_n.jpg
419762_283892625007953_148421465221737_799831_1082887038_n.jpg (68.88 KiB) 2136 mal betrachtet
422237_283892491674633_148421465221737_799828_1696675917_n.jpg
422237_283892491674633_148421465221737_799828_1696675917_n.jpg (69.82 KiB) 2111 mal betrachtet
418066_283892355007980_148421465221737_799825_735176559_n.jpg
418066_283892355007980_148421465221737_799825_735176559_n.jpg (77.83 KiB) 2124 mal betrachtet

Benutzeravatar
Dunni
Beiträge: 1627
Registriert: 27.06.2007, 00:57
Wohnort: 38***
Kontaktdaten:

Re: Polnische Kühe brauchen Hilfe

Beitragvon Dunni » 27.01.2012, 18:20

Oh Gott, die Armen... :( Hoffentlich können sie gerettet werden. *daumen drück*

Benutzeravatar
Ginge(r)
Beiträge: 5258
Registriert: 10.11.2006, 15:58

Beitragvon Ginge(r) » 28.01.2012, 00:51

Aktuell ist die gesamte Herde also noch in Polen?
Drücke auch dolle die Daumen!
LG :-| Ginger

Benutzeravatar
Zera
Beiträge: 240
Registriert: 28.06.2007, 15:16

Re: Polnische Kühe brauchen Hilfe

Beitragvon Zera » 08.02.2012, 22:12

Neuste Info:

Kölner Schutzhof für Pferde, Tierschutz & Umwelt e.V.
NACHRICHTEN AUS POLEN!!
Eine Antwort von Frau Szlosarczyk!!

Vielen Dank für Euer Engagement.

... Gestern habe ich die Nachricht erhalten, dass die Frau des Besitzers Berufung gegen das Urteil gegen Ihren Mann eingelegt hat. Alles wird jetzt an das Gericht in Kielce weitergeleitet.
Für die Kühe bedeutet es natürlich, dass sie noch etwas länger leben können. Bis zum nächsten Gerichtsbeschluss.
Der Gemeindevorsitzende ist bereits sehr verärgert, weil alles so lange dauert und die Kühe derzeit auf Kosten der Gemeinde leben.

Es sind aktuell 20 Kühe und 23 Bullen. Darunter sind Kälbchen, die meisten männlich (genaue Angaben haben wir nicht).
Die meisten Kühe sind 5-6 Jahre alt. Die Älteste, 11-Jährige, ist leider bereits gestorben.
Mehrere Adoptionsstellen für kleinere Gruppen wären schön. Man könnte, um die Kosten gering zu halten, die Tiere dann mit wenigen Transporten an die Stellen bringen. Das müsste man dann gemeinsam organisieren.
Es wäre phantastisch, wenn die Adoptionstellen jetzt schon fest stünden, auch wenn das Schicksal der Tiere noch nicht klar ist. WENN die Tiere an den Lebenshof Przystan Ocalenie gehen, können sie sofort weiter vermittelt werden, was für sie Leben bedeuten würde.

Die Gerichte handeln nicht schnell (normalerweise), aber vielleicht werden sie die Gemeinde entlasten wollen.
Das grosste Problem sind die Bullen. Die möchte wohl keiner haben.
Aber wenn der Lebenshof Przystan Ocalenie die Tiere bekommt, dann alle.
Sie schicken sie aber keines Falls in den Schlachthof, also.. was dann….?

Über die Regelungen verbunden mit einem Transport über die deutsche Grenze kann ich jetzt noch nichts sagen.

Wenn die Tiere einmal frei sind, wird man sie in Augenschein nehmen müssen und vielleicht entscheiden wer am Leben bleibt und wer nicht. Solche Entscheidungen tun immer weh.

Ich kontaktiere den Lebenshof und unsere Freunden dort auch nur per eMail. Leider habe ich nicht die Zeit, bei den vielen Angeboten allen individuell zu antworten. Alles, was ich bis heute weiss, habe ich schon geschrieben. Sobald ich etwas Neues erfahre, schreibe ich Ihnen gerne.

Viele Grusse und VIELEN DANK an Alle, die helfen wollen.
Kasia Szlosarczyk


Zurück zu „Aktion Sorgenrind“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron