mowgli

offen für alles! Bildergalerie, Erlebnisse,...

Moderator: felis938

Benutzeravatar
felis938
Beiträge: 286
Registriert: 12.11.2006, 13:17
Wohnort: radegast

mowgli

Beitragvon felis938 » 19.04.2007, 05:54

eines tages meldete sich ein freund (tatsache, ich habe welche..!!): "..bei mir unter der gartenlaube sitzt eine mutter mit ihren jungen..."

nun muss man wissen, dieser freund füttert in dieser gartenanlage schon seit ewigkeiten streuner, fängt sie ein, lässt sie auf eigene kosten unfruchtbar machen, setzt sie wieder aus und füttert...auch im winter, da fährt er zwei mal pro tag..immerhin sind es jedesmal so an die 40 kilometer...

ich also hin..es ergab sich folgende situation..eine gartenlaube, die aus unerfindlichen gründen ein loch im fundament hatte, dieses loch allerdings in einem nur 38 cm breiten zwischenraum zur nächsten gartenlaube lag - kein herankommen..
ich schlug folgendes procedere vor: "..wir warten, bis die jungen samt mutter frei im garten laufen..".
war kein problem...
10 wochen später: die jungen, inzwischen am beginn ihrer streunerlaufbahn, fast ebenso scheu wie die mutter...es waren vier, eines getigerter als das andere...also, das verfahren ist bekannt..futter und falle..nun weiss jeder, der schon einmal katzen, die nicht unbedingt zahm sind, eingetütet hat, wie schwer es ist, nach dem zweiten erfolgreichen "fang", die anderen zu überzeugen, dass so eine falle was ganz "tolles" ist....so auch hier, die ersten zwei waren im prinzip schon in der falle, da war die noch garnicht richtig fängig bestückt...
aber die anderen, vor allem das muttertier...meine damen vom herrengesangsverein - einige tage und viele vergeblich verwarteten stunden später hatte ich sie alle..mutter sterilisiert..jungtiere in meinem quarantänezimmer...die mutter kam nach 8 tagen wieder in den garten (dort lebt sie heute noch das beschauliche leben einer gefütterten draussenkatze..

die jungen wurden, bis auf einen, relativ schnell zahm und vermittelbar, wie es dann auch geschah..

der eine wurde mowgli (d.h. frosch) genannt, leider nicht zahm..eben so ein nach vorn explodierentes bündel wahnsinn..eine minikampfmaschine mit atomexplosionspotential...vor allem blockierte er mir die quarantäne..ich verstehe zwar nicht viel vom tierschutz, allerdings weiss ich schon, dass man fund- und pflegekatzen mit den eigenen katzen nicht einfach durcheinander würfelt..

Bild

irgendwann meldete sich ein bekannter aus dem i-net, der schon immer drei kater hatte, dass sein ältester kater die fesseln seiner natürlichen existens abgestreift hätte..er suche jetzt einen neuen drittkater...mowgli war der einzige verfügbare..also erklärte ich die situation und das risiko...also, kater in reiner wohnungshaltung und dann einen, inzwischen etwa 6 monate alten, kampfkater mit ramboallüren dazwischen..meine liebe waldfeee, das muss schief gehen...

egal, foto's ausgetauscht..kater abgeholt..ruhe im stall....und ich sitze neben dem telefon und warte auf den anruf, wo mir erklärt wird, man wolle mich bei sonnenaufgang hinrichten, weil ich so ein mistvieh weitergegeben hätte...nichts..!!

tage später doch ein anruf..ganz easy..dem kater ginge es gut, die schrammen an händen und sonstwo würden sicher auch verheilen..alles ok...und der kater sei gebändig und auf dem weg ein ganz ein lieber zu werden..

der "hausherr" hätte ihn adoptiert...na ja, sachen gibts...

Bild


lg
felis

hinweis: das unterste foto ist mir vom autor kostenlos und zur mehtmaligen verwendung zur verfügung gestellt..das obere foto ist eine eigenproduktion, deren unauthorisierte weiterverwendung zwar nicht erwünscht aber auch nicht ausdrücklich untersagt wird
Einstein war der Meinung, dass sowohl das Universum, als auch die menschliche Dummheit und Grausamkeit unendlich seien..es ist mathematisch bewiesen, dass Einstein sich im Bezug auf das Universum geirrt hat..

Zurück zu „Tierliches! Pics&more!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron