die ungarnfahrt

Moderator: felis938

Benutzeravatar
felis938
Beiträge: 286
Registriert: 12.11.2006, 13:17
Wohnort: radegast

die ungarnfahrt

Beitragvon felis938 » 11.01.2008, 14:42

Es gibt angelegenheiten, von denen man lieber die finger lassen sollte – ich bin nun aber der typ, der seine eigenen ratschläge nie befolgt...ergo, ich brauche ab und zu so eine richtige pleite..die hatte ich anfang der woche..aber lasst mich berichten...Freitag abend ruft mich eine freundin an, ob ich denn anfang der woche nach ungarn, genauer nach tatabanya fahren könne, um mehre mittel- und kleinhunde, auch welpen, nach deutschland zu holen..die abnahme und unterbringung der tiere sei gesichert..nun hatte ich wirklich keine zeit, kein geld, ganz ehrlich um diese jahreszeit auch keine lust...machte meine zustimmung also davon abhängig, dass der auftraggeber das notwendige kleingeld und decken zu mir bringen lassen würde..dummerweise kam beides sehr schnell an..ich telefonierte mit dem auftraggeber, dieser bestätigte mir, dass es dringend und auch alles geregelt sei ..ich machte mich also für Montag und Dienstag frei..tatabanya hin- und zurück sind für mich 1500 kilometer, müsste also zu schaffen sein, zumal davon 1400 kilometer autobahn sind..das problem der transportboxen, ich besitze nur drei, sollte auch nicht schlimm sein, die ungarn würden sich darum künnern...
Ich also los..bis teplice gings gut..dann nebel, glatteis, schnee, regen und alles von vorn...30 km/h können auf die dauer nerven – ich bleibe ruhig!! – kurz hinter prag zerscherbelt es mir den rechten vorderreifen..wer einmal auf einer tschechischen autobahn eine panne hatte, weiss wie es mir erging . - egal, ich bleibe ruhig - brün, bratislava waren kein problem..die slowakisch-ungarische grenze in raijka sah mich nach neun stunden, normal sind viereinhalb – ich war ganz ruhig!! – ich steige aus, ich brauche eine neue vigniette, die autobahn war inzwischen abgestumpft, der fussweg nicht..ich bin so was von auf den arsch gedonnert, dass ich mir dabei die speiche der linken hand zerscherbelt habe, wurde erst am Mittwoch im röntgenbild ersichtlich..- egal, ich blieb ruhig!! – dienstag früh bin ich zur ausgemachten zeit vor ort, die ungarn sind da..dummerweise sind aus den klein- und mittelhunden urplötzlich grosshunde geworden...ich erwähne den umstand, dass keine transpürtboxen da waren,jetzt nur der vollständigkeit halber..die ungarn, leicht frustriert, telefonierten ab sofort stundenlang mit allen möglichen leuten, auch mit deutschland..ich stehe in der landschaft rum, frage mich innerlich, ob ich aus diesem traum noch erwachen kann...meine „suschka“ springt fröhlich durch die gegend und findet alles spitze...nach zwei stunden lade ich drei hunde ein und mache mich sehr frustriert auf den rückweg...bei dem nächsten reifendienst lasse ich mir für 85 öcken einen neuen reifen aufziehen, es ist mir einfach zu riskant ohne ersatzrad eine solche strecke zu fahren...dann bin ich auf der autobahn, werde von einem 15 tonner überholt, der findet den einen stein auf der sonst steinfreien autobahn, knallt ihn mir in die windschutzscheibe...ich bleibe ruhig..fahre ohne scheibe...merke nach 20 kilometer, dass dies nicht geht, steuere die nächste werkstatt an, lasse die scheibe wechseln und 360 euro dort...bis 80 kilometer hinter bratislava geht alles gut, dann muss ich tanken..dies mache ich auch, gehe in die tankstelle rein, bezahle – dauert etwa vier minuten – komme raus und sehe, die rechte seitenscheibe ist eingeschlagen und das navi weg..ich gehe in die tankstelle rein, schildere den vorfall..der geschäftsführer, dem dies sichtlich peinlich ist, telefoniert sofort rum..eine stunde später kommt ein werkstattwagen, wechselt die scheibe und bringt ein neues navi mit – kostet dieses mal nichts –ich fahre weiter....jetzt fahre ich mit dem sicheren gefühl, dass ausser dem weltuntergang nichts mehr passieren kann..passierte auch nichts mehr...in zinnwald über die grenze..die strasse nach dipoldiswalde runter war schneeglatt..fahre aber eben sehr vorsichtig..werde von einem streifenwagen mit blaulicht überholt, dessen besatzung mich dann natürlich auch prompt anhält..nun, die jungs waren nett, sie meinten nur, es sei sehr leichtsinnig, bei den sichtverhältnissen mit einem unbeleuchteten hänger zu fahren...konnte ich mir zwar nicht erklären, stimmte aber...also fehlersuche bei taschenlampenlicht, die grüne fraktion half mit rat und tat...nach gut zwei stunden war auch dies überstanden und ich richtung heimat unterwegs...jetzt nur noch die hunde abgeben und dann ins bett...na, die übernahmestelle konnte sich vor freude, dass an stelle der 20 kleinhunde, drei riesenviecher kamen, auch nicht so richtig artikulieren..auch dies nahm ich locker, ich wollte nur noch nach hause und mein ego streicheln

lg
gerd
Einstein war der Meinung, dass sowohl das Universum, als auch die menschliche Dummheit und Grausamkeit unendlich seien..es ist mathematisch bewiesen, dass Einstein sich im Bezug auf das Universum geirrt hat..

Benutzeravatar
snow
Site Admin
Beiträge: 3351
Registriert: 10.11.2006, 18:33

Beitragvon snow » 11.01.2008, 17:36

Oh Shit :shock:
lg, snow

Katinka
Beiträge: 381
Registriert: 15.11.2006, 14:49
Wohnort: Göppingen

Beitragvon Katinka » 11.01.2008, 19:25

Oh weh, wenns dicke kommt, dann richtig...kann nicht wahr sein, dass man für so ne "Riesen-Gute-Tat" noch so bestraft wird... Gute Besserung!

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 11.01.2008, 20:39

Na das war ja wohl ein voll Erfolg :(
Ich habe gelernt...
Leid zu ertragen,
Schmerzen zu verbergen
und mit Tränen in den Augen zu lachen...

...nur um den anderen zu zeigen,
dass es mir ''Gut''geht
und um sie glücklich zu machen...!

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5496
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon juna » 12.01.2008, 20:46

Also irgendwie finde ich das auch schon wieder witzig,... :oops: :lol: :P
Keep "KUH"l!
juna

Prof. Sprout
Beiträge: 11
Registriert: 06.01.2008, 15:08
Wohnort: Reilingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Prof. Sprout » 19.01.2008, 17:59

Bei der Aktion ist anscheinend fast alles schief gelaufen. Kein Wunder, wenn Cheff da keine Zeit oder Kraft hat mir zu antworten, weder auf meine Mail noch die PN.
Soll ich noch warten oder mich noch mal in Erinnerung bringen?
schnurrige Grüße
Sita

Benutzeravatar
felis938
Beiträge: 286
Registriert: 12.11.2006, 13:17
Wohnort: radegast

Beitragvon felis938 » 19.01.2008, 19:30

Prof. Sprout hat geschrieben:Bei der Aktion ist anscheinend fast alles schief gelaufen. Kein Wunder, wenn Cheff da keine Zeit oder Kraft hat mir zu antworten, weder auf meine Mail noch die PN.
Soll ich noch warten oder mich noch mal in Erinnerung bringen?


zwei ataxiekatzen, ein kümmerling und sechs grosse können noch weg..email mit telenummer und usernamen bitte an felis938@t-online.de

lg
gerd
Einstein war der Meinung, dass sowohl das Universum, als auch die menschliche Dummheit und Grausamkeit unendlich seien..es ist mathematisch bewiesen, dass Einstein sich im Bezug auf das Universum geirrt hat..

Prof. Sprout
Beiträge: 11
Registriert: 06.01.2008, 15:08
Wohnort: Reilingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Prof. Sprout » 19.01.2008, 21:52

OK, Kümmerling und Attaxie ist kein Problem. Auch alte oder schüchterne. Wir sprechen uns noch wie viele ich nehmen kann.
schnurrige Grüße

Sita


Zurück zu „Ecke Felis 938“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast