Ponyopa Racker frißt nicht mehr

Über Krankheiten und Handicaps bei Equiden

Moderatoren: snow, Ginge(r), Drachenpony

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Ponyopa Racker frißt nicht mehr

Beitragvon caspa » 25.11.2008, 10:19

Seit ca einer Woche frißt mein alter Herr nur noch Möhrchen, Äpfel und Brot. Kein Müsli und kein Heu. Der TA hat bis jetzt nichts gefunden und spritz ihn nun immer so einen "muntermacher". Dannach frißt er ein wenig Heu & Müsli.
Ich weiß nicht weiter. Er hat schon so extrem abgebaut, das ich richtig Angst um ihn hab.
Jemand ne Idee?
Racker ist erst mitte 20 hatte aber bis vor ca 5 Jahren eine nicht so tolle Haltung.
Blut & Zähne sind ok. Er reagiert auch auf keine Schmerzpunkte und macht sonst auch keinen kranken Eindruck...
Ich habe gelernt...
Leid zu ertragen,
Schmerzen zu verbergen
und mit Tränen in den Augen zu lachen...

...nur um den anderen zu zeigen,
dass es mir ''Gut''geht
und um sie glücklich zu machen...!

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5520
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon juna » 25.11.2008, 11:05

Frisst er auch keine Heucobs und Mash?
Hat er denn bei Möhren, Äpfeln un Brot einen guten Appetit oder nimmt er die nur, weil er nicht widerstehen kann?
Keep "KUH"l!
juna

Benutzeravatar
Drachenpony
Beiträge: 2293
Registriert: 11.11.2006, 13:09
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon Drachenpony » 25.11.2008, 11:16

Hat ein Pferdedentist sich die Zähne angeschaut oder nur der normale Tierarzt? Ich habe die Erfahrung gemacht, das da in der Behandlung ein himmelweiter Unterschied liegt. Vielleicht ist ein Zahn faul? Bei unserer alten Wally sind damals 2 Zähne gezogen wurde. Sie hat ihr Heu immer gewickelt umd wieder ausgespuckt, der normale TA hat halt bißchen an den Haken rumgefeilt, was nicht wirklich was gebracht hat.
Gruss
Martina

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 25.11.2008, 11:25

Er frißt nur weils so lecker ausschaut.

Es wurden die Schmerzpunkte (auch von den Zähnen) abgedrück und er reagiert nicht.
Ich habe gelernt...

Leid zu ertragen,

Schmerzen zu verbergen

und mit Tränen in den Augen zu lachen...



...nur um den anderen zu zeigen,

dass es mir ''Gut''geht

und um sie glücklich zu machen...!

kleinespony
Beiträge: 111
Registriert: 26.03.2007, 06:31
Wohnort: Ostwestfalen

Beitragvon kleinespony » 25.11.2008, 15:09

Er muss ja nicht Schmerzen haben, es kan genausogut sein, dass er beim Kauen behindert wird.

Habe mal zugeschaut, wie einem 40 Jahre alten Pony die Zähne behandelt wurden. Der Arzt hat den Pony freundlich gekuschelt, unauffällig seine Hand in den Mund gleiten lassen und dann ohne jedes Hilfsmittel oder Sedierung etc zwei faule Zähne rausgeprokelt.

Lass es machen, wenn irrrgend möglich.

Macht er denn Köttel?

Diese Aufbauspritzen sind auch die Grundversorgung jedes Tierarztes, solange er die hat, wird er nicht hungern müssen.
--

Am Hoffen und Harren erkennt man die Narren

gitti
Beiträge: 8
Registriert: 21.04.2007, 20:54

Beitragvon gitti » 03.12.2008, 15:41

Wie gehts ihm denn ????

Hab selber 'ne Ponyoma von Mitte 30 - da haperts eher an der Umsetzung in Energiereserven denn am Appetit :?

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 03.12.2008, 22:02

Der Racker steht seit fast zwei Wochen sehr viel in der Box u kommt nur ein paar Stunden zum Beine vertreten raus. Nun habe ich unseren Mini mit zugestellt und es packt den alten doch glatt der Futterneid. Ist schon ein Fortschritt aber die Ursache haben wir noch immer nicht.
Ich habe gelernt...

Leid zu ertragen,

Schmerzen zu verbergen

und mit Tränen in den Augen zu lachen...



...nur um den anderen zu zeigen,

dass es mir ''Gut''geht

und um sie glücklich zu machen...!


Zurück zu „Gesundheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast