Ich glaub ich brauche Hilfe

für Equiden in Gefahr

Moderatoren: snow, Ginge(r), Drachenpony

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Ich glaub ich brauche Hilfe

Beitragvon caspa » 26.02.2008, 12:23

Hatte mich ja schon einige Male über unsere EX-Mieterin ausgeheult. Samstag wurde von einer Bekannten ein Gnadenbrotpferd dort abgeholt was wohl richtig mies aussieht. Dünn, das die Wirbelsäule 2 cm raussteht und jeder Rippe zu sehen ist. Einen riesigen Bauch der eher Wurm als Heubauch ist, das Fell über den Fesseln geht aus es sieht nach Mauke aus und der Strahl ist einfach weg...
Das Pferd steht jetzt auf dem Hof wo ich mein Heu her bekommen und die Leute wissen das erstemal nicht wie sie ihn anfüttern können.

Aber jetzt das wirklich Problem, ich kann dort nichts machen, da ich dann wirklich Angst um meine Tiere und Kinder habe. Was nun?
Dort stehen noch eine tragene Stute und 3 Shettys. Ob noch weitere Gnadenbrotpferde dort stehen kann ich nicht genau sagen.
Ich habe gelernt...
Leid zu ertragen,
Schmerzen zu verbergen
und mit Tränen in den Augen zu lachen...

...nur um den anderen zu zeigen,
dass es mir ''Gut''geht
und um sie glücklich zu machen...!

administratorin
Site Admin
Beiträge: 1
Registriert: 03.01.2009, 22:03

Beitragvon administratorin » 26.02.2008, 13:51

Gibt ja immer noch die Möglichkeit, die anonym beim Vet.-Amt anzuzeigen.

Der Nachteil ist dabei natürlich, dass man dann nicht weiß, was mit den Tieren passiert :?

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 26.02.2008, 14:17

Da ist das nächste Problem, bis vor ein paar Jahren war dort immer alles i.O. und das Vet.Amt wurde regelmäßig dorthingerufen. Zu dem Zeitpunkt lag es allerdings nur an der Offenstallhaltung und der Meinung vieler das Pferde in die Box gehören.
Ich habe gelernt...

Leid zu ertragen,

Schmerzen zu verbergen

und mit Tränen in den Augen zu lachen...



...nur um den anderen zu zeigen,

dass es mir ''Gut''geht

und um sie glücklich zu machen...!

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 26.02.2008, 19:15

So, bin heute mal in den Stall gefahren um den Hannoveraner zu begutachten. Er sieht so recht dünn aus, aber ich habe die letzten Jahre viele Pferde gesehen gegen die er noch gut im Futter ist :?
Leider konnte ich Hufe und Beine nicht genau anschauen, da ich eigentlich garnicht in den Stall reingekommen bin :wink:
Ich habe gelernt...

Leid zu ertragen,

Schmerzen zu verbergen

und mit Tränen in den Augen zu lachen...



...nur um den anderen zu zeigen,

dass es mir ''Gut''geht

und um sie glücklich zu machen...!

Benutzeravatar
Ginge(r)
Beiträge: 5655
Registriert: 10.11.2006, 15:58

Beitragvon Ginge(r) » 27.02.2008, 11:25

Wenn auf dem Hof so dünne Pferde rumlaufen, dass bei rundem (Wurm)Bauch sogar die Wirbelsäule raussteht und/oder die Tiere ansonsten einen ungepflegten Eindruck machen, aber es dir nicht möglich ist bzw. du es zu riskant findest dort selber genauer zu spionieren, dann macht doch einfach mal aussagekräftige Bilder von dem bereits befreiten Wallach und sprecht damit als Beweis beim Vet Amt vor ;-) auf Verlangen müssen zwar auch "nicht anonyme" Anzeigen vertraulich behandelt werden, aber wenn du oder deine Bekannte trotzdem Angst vor Konsequenzen habt, dann erklärt sich doch evtl. jemand vom neuen Stall bereit sich namentlich als Kontakt für die Behörde in die Akte aufnehmen zu lassen :?: betont über welche eigene Pferde Erfahrung ihr verfügt, die Zustände von daher also schon reell einschätzen könnt und euch Sorgen um die anderen Ponys macht. Sagt dass ihr (oder zumindest du) die Anlage bereits seit Jahren kennt und früher daran auch nichts weiter zu beanstanden hattet. Und erwähnt vielleicht noch am Rande, dass ihr niemand zu Unrecht anschwärzen wollt sondern es euch einzig um das Wohl der Tiere geht und keine persönliche Querelen dahinterstecken :roll: dann müsste der ATA der Sache *eigentlich* nachgehen.
LG Ginger

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 27.02.2008, 11:57

Bis jetzt habe ich beim zuständigem Vet-Amt niemanden erreichen können, aber ich bleibe dran. Aber wie gesagt, so schlimm ist der Futterzustand nicht, ich denke kaum das dort gehandelt wird.
Er soll tierisch viel gesoffen haben, mein Gedanken war nun ob er Richtung dehydrieren ging?! Das er nun mit mehr Flüssigkeit relativ schnell wesentlich besser aussieht? Ich kann mir auch nicht vorstellen das meine Bekannte übertrieben hat, da ist sie nicht der Typ für.

Aber natürlich ist nicht die SB schuld, nein ihr neuer Lebensgefährte... Dumm nur das er "Stall und Hofmeister" in dem größten Reitstall hier in der Region ist. Ob ich mich an seine Chef wende? Immerhin kann das mit dem Stall in Verbindung gebracht werden.
Ich habe gelernt...

Leid zu ertragen,

Schmerzen zu verbergen

und mit Tränen in den Augen zu lachen...



...nur um den anderen zu zeigen,

dass es mir ''Gut''geht

und um sie glücklich zu machen...!

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 27.02.2008, 11:59

Vergessen, JETZT sieht der Wallach nicht mehr ungepflegt aus. Es wird sich ja super gekümmert.
Ich habe gelernt...

Leid zu ertragen,

Schmerzen zu verbergen

und mit Tränen in den Augen zu lachen...



...nur um den anderen zu zeigen,

dass es mir ''Gut''geht

und um sie glücklich zu machen...!

caspa
Beiträge: 376
Registriert: 09.03.2007, 14:30

Beitragvon caspa » 08.03.2008, 11:37

Habe gerade eins der Shettys im dhd entdeckt und finde es für ein Shetty scheußlich dünn.
Würde mich über Eure Meinungen dazu freuen.
Hier der Link:
http: //pferde.deine-tierwelt.de/kleinanzeigen/shetty-wels-a-mix-hengst-abzugeben-a8835896/
Ich habe gelernt...

Leid zu ertragen,

Schmerzen zu verbergen

und mit Tränen in den Augen zu lachen...



...nur um den anderen zu zeigen,

dass es mir ''Gut''geht

und um sie glücklich zu machen...!

Benutzeravatar
snow
Site Admin
Beiträge: 3343
Registriert: 10.11.2006, 18:33

Beitragvon snow » 08.03.2008, 12:11

Ja, sieht schon recht schlank aus. Andererseits ist das bei einem 2-jährigen Hengst auch schwierig zu beurteilen, ob das wirklich an zu wenig Futter liegt oder ob der sich einfach nur viel bewegt (das kann man ja auf einem Foto nicht erkennen).

Hoffentlich findet der junge Mann ein schönes Zuhause. Der Schlachter dürfte aufgrund mangelnden "Fleisches" ja zumindest kein Interesse haben :?

P.S. Den Link unanklickbar gemacht. Also bitte per copy and paste auf die Seite gehen und vorher die eingebaute Leerstelle wieder raus nehmen. Danke.
lg, snow


Zurück zu „Pferde&Ponys in Not“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron