bösartige Schafbock sucht neues Zuhause

für Tiere in Gefahr

Moderatoren: snow, Ginge(r)

Mason
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2008, 18:27

bösartige Schafbock sucht neues Zuhause

Beitragvon Mason » 03.12.2008, 18:37

Ich brauche Hilfe! Kurz zur Situation:
Ich habe vor 13 Jahren 2 Schafböcke gekauft (kastriert) und problemlos gehalten.
Nachdem einer verstarb habe ich in einer Schnellaktion einen unkatrierten Bock (heute 2,5 Jahre) dazu gekauft. Als ich ihn kastrieren lassen wollte wurde festgestellt, dass der Bock nur einen abgestiegenen Hoden hat. Mittlerweile habe ich diesen blutig kastrieren lassen (Ende September), aber es wird nicht besser. Er stößt immer noch und ich bin schon 2 x verletzt worden. Langsam habe ich Angst vor ihm. Außerdem musste ich den 13 jährigen Bock vor einer Woche einschläfern lassen. Und er trauert immer noch. Kennt jemand einen Lebenshof, der meinen Bock nehmen würde oder was kann man tun?

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5471
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon juna » 03.12.2008, 21:50

Herzlich Willkommen! :D

Grundsätzlich ist es nicht selten, dass Schafsböcke, die in ihrer Jugend fehlgeprägt worden sind (z.B. Handaufzuchten), sich später Menschen gegenüber aggressiv verhalten.
Da kann man im Nachhinein auch kaum etwas dran ändern :?

Wo wohnst Du denn? Es gibt schon einige Höfe, die auch Schafe aufnehmen würden, vllt. ist ja einer ganz in Deiner Nähe :wink:
Wärst Du denn bereit eine dauerhafte Patenschaft für den Bock zu übernehmen, damit die Unterhaltungskosten gesichert wären?
Keep "KUH"l!
juna

Mason
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2008, 18:27

Beitragvon Mason » 04.12.2008, 17:28

Hallo!

Ich wohne zwischen Köln und Düsseldorf.
Grundsätzlich wäre ich bereit einen Beitrag (je nach Höhe) zu zahlen.
Ich möchte halt einfach ihm und mir ein gutes Leben sichern. Ich hatte halt nach Befragung aller Tierärzte und Schäfer die ich kenne immer die Schlachtung als Lösung bekommen. Dies möchte ich auf alle Fälle vermeiden!

Vielen Dank für die Hilfe.

Gruß Mason

administratorin
Site Admin
Beiträge: 1
Registriert: 03.01.2009, 22:03

Beitragvon administratorin » 04.12.2008, 19:30

Von mir ebenfalls ein herzliches Willkommen!

Nimm doch mal Kontakt zu Free Animal e.V. auf (http://www.free-animal.de/index.html/). Free Animal unterstützt mehrere Lebenshöfe, evtl. können die dir einen Lebenshof in deiner Nähe nennen. Die Kapazitäten bei den Höfen sind zwar auch meistens mehr als abgedeckt, aber wenn du bereit bist weiterhin die Kosten zu übernehmen, sollte es eigentlich möglich sein ein schönes Zuhause für den Schafbock zu finden, in dem er ein tiergerechtes Leben führen kann.

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5471
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon juna » 05.12.2008, 17:26

Die Schutzengel für Tiere haben auch Pflegestellen und Unterbringungsmöglichkeiten für Schafe.

Code: Alles auswählen

http://www.schutzengel-fuer-tiere.de/


Hier die Auflistung der einzelnen Höfe:

Code: Alles auswählen

http://www.schutzengel-fuer-tiere.de/hier_leben_unsere_tiere/hier_leben_unsere_tiere.pdf
Keep "KUH"l!

juna

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5471
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon juna » 13.12.2008, 18:05

Hier im Norden gibt es auch noch jm., der sich seiner bestimmt erbarmen würde. Diese Person wäre dann aber auf die weitere Kostenübernahme angewiesen, da sie sich bereits um etliche Notfalltiere kümmert.
Weitere Schafe sind vorhanden. Kontaktdaten auf Wunsch per PN!
Keep "KUH"l!

juna

Mason
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2008, 18:27

Beitragvon Mason » 18.12.2008, 17:08

Hallo nochmal!

Kurzer Zwischenstand:

Ich habe von Free - animal eine Absage bekommen.

Von Schutzengel für Tiere warte ich noch seit ca. 4 tagen auf eine Antwort.

Doch langsam werde ich ziemlich nervös.

Den Bock kann ich mittlerweile nur noch auf die Weide bringen, wo er uns sieht, bzw. der alte Bock gestorben ist. Auf den anderen Weiden geht er mir nach 5 min. durch.

Vielleicht weiß doch jemand einen Platz mit Herdenanschluss für meinen Bock.

Vielen Dank
Mason


Zurück zu „"Nutztier" in Not“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast