Wurmkuren

Alles was man wissen und beachten muss, wenn man einem Rind ein Zuhause bieten möchte

Moderatoren: snow, Ginge(r), Dunni

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5457
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Wurmkuren

Beitragvon juna » 08.12.2006, 23:16

Salome ist immer voller Fliegen, Jola bleibt davon verschont. Ausserdem hat Salo so komische Miniaustrittsstellen oder Minieintrittsstellen mit nichtmal stecknadelkopfgrosser Blutkruste darauf.
Heute viel mir dann siedend heiss ein, dass beide bestimmt noch nie entwurmt worden sind. Hab mal gegoogelt, es gibt Pasten, Pellets und Pour ons. Werde Montag mal den TA konsultieren.
Keep "KUH"l!
juna

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5457
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon juna » 14.12.2006, 13:34

:? laut TA braucht Salo nicht mehr entwurmt werden, Jolanda noch einmal, dann hätten beide dauerhafte Resistenzen gegen Würmer aufgebaut,...???
Kann ich mir kaum vorstellen. Hab ich inzwischen aber auch schon nachlesen können.
*ratlos*
Keep "KUH"l!

juna

Benutzeravatar
snow
Site Admin
Beiträge: 3298
Registriert: 10.11.2006, 18:33

Beitragvon snow » 14.12.2006, 15:29

Echt? Wäre ja toll... warum geht das bei den Ponies nicht?

Benutzeravatar
juna
Site Admin
Beiträge: 5457
Registriert: 10.11.2006, 18:49
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon juna » 11.06.2007, 13:01

Ganz so einfach ist es dann wohl doch nicht :?
Bei Rindern wird, anders als bei Ponys, nicht regelmäßig prophylaktisch entwurmt.
Um Resistenzbildungen bei den Würmern gegen die Mittel zu vermeiden, sollten Rinder ausschließlich gezielt entwurmt werden. Dazu sollten in regelmäßigen Abständen Kotproben der Rinder auf Würmer untersucht werden. Anschließend sollte dann mit dem passenden Mittel entwurmt werden.
Keep "KUH"l!

juna


Zurück zu „Keep "KUH"l!“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast